Wird diese E-Mail nicht korrekt dargestellt?
Im Browser anzeigen.
Pressemitteilung
 

Medieninformation vom 29.07.2016

 

Alte Autos helfen jungen Menschen

Alte Autos helfen jungen Menschen
Von rechts nach links: Oliver Kosel, Lothar Haupt und Michael Hahn sind schon sehr gespannt, welchen Erlös die Veranstaltung bringen wird. Foto: KJF/David
Download-Hinweis: Sie finden dieses und ggf. weitere hochauflösende Bilder am Ende der Mail.



Kissing/Mering (kjf)

Bei einem Oldtimertreffen am Samstag, 6. August, wird ein Motorrad-Wochenende zugunsten junger Menschen und notleidender Familien im Landkreis Aichach-Friedberg versteigert. Das gaben die Organisatoren jetzt nach einem Vorbereitungsgespräch bekannt. Lothar Haupt, Präsident des Oldtimer- und Motorradclubs Mering (OMC) sagte: „Unser Oldtimertreffen des Oldtimer- und Motorradclubs Mering soll auch dazu beitragen, dass Benachteiligten und ärmeren Kindern in unserer Gesellschaft schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.“

Gefeiert wird das Oldtimertreffen in Mering Süd vom 5. bis 7. August mit vielen Aktivitäten, Essen und Trinken; am Samstag um 17 Uhr kommt es dann zur amerikanischen Versteigerung, bei der jeder Mitbietende die Differenz zum vorher gebotenen Betrag bezahlen muss; der Preis wird gesponsort vom Motorradzentrum Reisacher in Augsburg.

Der Erlös der Veranstaltung, die ein echter Profiversteigerer vornehmen wird, geht an den Freundeskreis für den Erziehungs- und Jugendhilfeverbund Aichach-Friedberg, der dafür sorgen wird, „dass das Geld, ohne Abzüge und gerecht verteilt“, so der 1. Vorsitzende Oliver Kosel.

Info

Der Erziehungs- und Jugendhilfeverbund Aichach-Friedberg fasst die sozialen Angebote der Katholischen Jugendfürsorge im Landkreis zusammen. Mehr Infos dazu unter www.ejv-aichach-friedberg.de


Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. (KJF)

Die KJF Augsburg ist einer der größten Anbieter für Gesundheits-, Sozial- und Bildungsdienstleistungen in Bayern. Seit 1911 bietet das Sozialunternehmen vor allem Kindern, Jugendlichen und Familien mit rund 80 Einrichtungen und Diensten Lösungen für die verschiedensten individuellen Bedürfnisse an: in der Kinder- und Jugendhilfe mit Kindertagesstätten, Stationären Wohnformen oder Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung; in Berufsbildungs- und Jugendhilfezentren, durch Angebote für Beruf und Arbeit sowie Integrationsunternehmen und -dienste; in der Medizin mit mehreren Kliniken; in verschiedenen Schulen. Darüber hinaus bildet die KJF Augsburg kontinuierlich annähernd 500 Fachkräfte für soziale und medizinische Berufe aus.
Als christlicher Verband katholischer Prägung ist für die KJF und ihre rund 5.800 Mitarbeiter jeder Mensch wertvoll, unabhängig von Herkunft, Status, Religion oder Kulturkreis. Vorstandsvorsitzender ist Markus Mayer, Vorsitzender des Aufsichtsrates Domkapitular Armin Zürn.

Weitere Informationen zur KJF finden Sie unter www.kjf-augsburg.de. Aktuelle Videos gibt es im YouTube-Kanal auf www.youtube.com/kjfaugsburg.



Pressematerial-Download:

Von rechts nach links: Oliver Kosel, Lothar Haupt und Michael Hahn sind schon sehr gespannt, welchen Erlös die Veranstaltung bringen wird. Foto: KJF/David ( Download ) Alte Autos helfen jungen Menschen

Bilder, die mit dieser Pressemitteilung bereitgestellt werden, dürfen aus rechtlichen Gründen nur im Zusammenhang mit der hier geschilderten Tätigkeit der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg veröffentlicht werden.

Ansprechpartner für die Medien: Winfried Karg | Kathrin Ruf
Telefon 0821 3100-777 | presse@kjf-augsburg.de | www.kjf-augsburg.de
Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V.
Vorsitzender des Vorstands: Markus Mayer
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Domkapitular Armin Zürn
Sitz: 86152 Augsburg
Amtsgericht Augsburg VR.-Nr.: 699
Wollen Sie in Zukunft keine oder nur bestimmte Presse-Informationen erhalten oder haben Sie Fragen und Anregungen zu unserer Pressearbeit, wenden Sie sich bitte an:
presse@kjf-augsburg.de